Bigge onLine

Mit dem Lift hinauf... Foto: SkiclubErneut fand „zwischen den Tagen“ die Kompaktwoche der Skischule des Skiclub Olsberg e.V. im Ski-Karussell Winterberg statt - diesmal aufgrund der aktuellen Corona-Situation in einer kleineren Ausgabe nur mit reinen Anfängern. Insgesamt starteten zwanzig talentierte Skischüler unter strenger Einhaltung der Hygienemaßnahmen in den alpinen Wintersport und verbrachten zusammen mit 21 hochmotivierten Skilehrern und Nachwuchsskilehrern vier erlebnisreiche Skitage im Hochsauerland.


Der Start in die Wintersaison 2021/2022 wurde mit der Verleihung des WiPiFli (Winterberger Pistenflitzer) nach schönen, wenn teils auch nassen Tagen beendet. Bereits nach dem ersten Tag im Kinderland, tauschten alle Anfänger am zweiten Tag den Zauberteppich gegen den Sessellift ein und wechselten auf die „große“ Piste. Egal, wo man sich im Skigebiet bewegte, überall waren die „gelben Leibchen“ zu sehen und der Skiclub Olsberg war im gesamten Skigebiet vertreten.

Anfänger schaffen nach vier Tagen die Schwarze Piste
Dank an Helfer und Unterstützer

Schnell stellten sich die ersten Erfolge im Training ein. Foto: SkiclubEinige der Anfänger haben nach vier Tagen bereits die Schwarze Piste bewältigt. Vor allem stand jedoch neben dem Erlernen des alpinen Wintersports der Spaß im Vordergrund. Auch wenn in diesen vier Tagen der Regen dominierte und es zwischen Regen, viel Regen und ganz viel Regen wechselte, trotzten sowohl Teilnehmer als auch Lehrer dem feuchtem Wetter und alle waren, wie gewohnt, mit Feuereifer bei den Trainingseinheiten dabei. "Dies Ganze ist nur als Team zu realisieren - und das waren wir. Egal welche Aufgabe zu übernehmen war, es war immer eine helfende Hand zur Stelle. Sei es auf der Piste, beim Skier tragen, während der Mittagspause oder bei der Essens- und Getränkeausgabe. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an alle Helfer, Eltern und Freunde auf und abseits der Piste", so die Verantwortlichen des Skiclubs. Auch seien in diesem Zusammenhang das Team der Skihütte Rauher Busch, des „Wiesenwirt“, der „Neuen Skischule Winterberg“ und der Sesselbahn „Rauher Busch“ zu nennen. Jeder habe mit seinem persönlichen Engagement und Unterstützung zum Gelingen der Kompaktwoche beigetragen.

Kompaktwoche 2.0

Aufgrund der starken Nachfrage und krankheitsbedingter Ausfälle „zwischen den Tagen“, gab es eine weitere Auflage der Kompaktwoche. Die "Kompaktwoche 2.0" fand vom 15. - 16. Januar 2022 am Haushang "Sternrodt" in Bruchhausen mit 14 skibegeisterten reinen Anfängern statt. Schnell hatten die Kinder die Pizza verinnerlicht und meisterten ebenfalls die Herausforderung des kleinen Liftes bravourös. Es gab jede Menge Spaß bei den Pinguinen, Huskys und den anderen Gruppen.

Unter fachkundiger Anleitung wurde das Skifahren erlernt. Foto: SkiclubBereits nach anderthalb Tagen hatten einige der Schüler das Ankern gemeistert und sind den kompletten Hang herunter gedüst. Am Ende des 2-tägigen Intensivtrainings wurde der BruPiFli verliehen (Bruchhauser Pistenflitzer). Zusammen blicken die Teilnehmer der diesjährigen Kompaktwoche auf viele schöne Stunden, lustige Momente und schnelle Abfahrten zurück. Da ist der Muskelkater auch schnell wieder vergessen ;o) Durch die beiden Intensivtrainings haben die Schüler schnell Fortschritte gemacht und sind bestens vorbereitet für die laufende Wintersaison. An den kommenden Sonntagen haben die Kinder wie gewohnt im Rahmen der „normalen“ Skischule des Skiclubs die Möglichkeit, ihr Können weiter zu vertiefen und auszubauen.