Bigge onLine

Präsentieren ein neues Fahrzeug: v.l.n.r.: Marc Ramspott, stellv. Wachleiter Meschede/Eslohe, Michael Struwe, Wachleiter Meschede/Eslohe, Dr. Karl Schneider, Landrat Jörg Kinkel, Sachgebietsleiter "Kreiseigene Rettungswachen", Jürgen Schneider, Sachbearbeiter Fahrzeugtechnik im Sachgebiet "Operative Dienste, Leitstelle und Technik", Frank Brücher, stellv. Sachgebietsleiter "Kreiseigene Rettungswachen".  Foto: HSKDer Fachdienst Rettungsdienst, Feuer- und Katastrophenschutz des Hochsauerlandkreises hat fünf neue Rettungswagen (RTW) erhalten. Landrat Dr. Karl Schneider übergab die Fahrzeuge offiziell in Meschede an den Rettungsdienst. Ab sofort werden die neuen Rettungswagen mit Allradantrieb an den Wachen in Meschede (2 RTW), Eslohe (1 RTW), Winterberg (1 RTW) und Medelon (1 RTW) im Einsatz sein. Medizinisch sind die Fahrzeuge kreisweit einheitlich mit Defibrillator/EKG, Beatmungsgerät, Notfallrucksack und speziellem Material für die Versorgung von verunfallten Personen und für Kindernotfälle ausgestattet.


Wie bei der vergangenen Neuanschaffung in 2021 haben die Rettungswagen elektrisch bedienbare Trageneinzugs-Systeme, damit die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter rückenschonend Personen in das Fahrzeug und aus dem Rettungswagen transportieren können.