Bigge onLine

dashboard hsk biggeonline 211130177 Genesene wurden heute, 30. November 2021 (Stand 9 Uhr), durch den Hochsauerlandkreis gemeldet. Es gab 45 neue Fälle. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 185,7 und damit deutlich unter dem NRW-Schnitt von 285,9. Letztere liegt wiederum deutlich unter dem Bundesschnitt von 452,2. Dies mag daran liegen, dass NRW mit eine der höchsten Impfquoten in Deutschland aufweist. Aktuell gibt es im HSK 647 Infizierte. Stationär werden 18 Personen behandelt. Vom Infektionsgeschehen sind ein Krankenhaus, zwei Pflegeeinrichtungen, zwei soziale bzw. medizinische Einrichtungen, 43 Schulen und fünf Kindertagesstätten betroffen. Dabei kann es sich um Einzelfälle handeln. Voraussichtlich am Donnerstag wollen Bund- und Länder über weitere Corona-Maßnahmen entscheiden. In einer heutigen Videkonferenz zwischen der Noch-Bundeskanzlerin, dem designierten Bundeskanzler Scholz sowie den Ministerpräsidenten wurde bekräftigt, dass man zum einen die Zahl der Impfungen deutlich ausweiten möchte:


Bis Weihnachten sollen bis zu 30 Millionen Erst-, Zeit- und Auffrischungsimpfungen möglich gemacht werden, so die Bundesregierung in einer heutigen Information. Zum anderen seien Bund und Länder überzeugt, "dass es zusätzlicher Maßnahmen bedürfe, um die Zahl der täglichen Neuinfektionen zu senken und den Druck auf die Krankenhäuser möglichst bald zu verringern".

Man befasse sich mit verschiedenen Vorschlägen, wie der Einführung "umfangreicher Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte, auch bei privaten Zusammenkünften, die Ausweitung der 2G-Regeln auf den Einzelhandel und Einschränkungen bei Großveranstaltungen". Eine "zeitnahe Entscheidung über eine allgemeine Impfpflicht" solle ebenfalls vorbereitet werden.