Bigge onLine

hsk logo 2020kAktuell gibt es im Hochsauerlandkreis 85 Covid-Erkrankte und fünf begründete Verdachtsfälle (Stand: 19. März, 14 Uhr). Vier Personen sind weiterhin stationär untergebracht, davon wird eine Person intensiv betreut. Alle vier befinden sich in einem betagten Alter. Wir wünschen allen gute Besserung!! Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Hochsauerlandkreises und die zwölf Wirtschaftsförderungen in den Städten und Gemeinden des Hochsauerlandkreises sind in engem Austausch mit der heimischen Wirtschaft, um sie in der jetzigen Situation bestmöglich zu unterstützen. "Wir wünschen uns, dass die Bevölkerung auch weiterhin die Angebote der Unternehmen und auch die zusätzlichen Services, wie z.B. Lieferdienste und -angebote wahrnimmt und nicht nur auf den "weltweiten" Online-Handel setzt. Das, was möglich ist, sollte jetzt und auch später vor Ort gekauft werden", fasst es Frank Linnekugel als Geschäftsführer der WFG HSK stellvertretend für alle zwölf Wirtschaftsförderungen des Hochsauerlandkreises zusammen.

logo hsk 150 nLandrat Dr. Karl Schneider ist erschüttert, wie mit der Familie der ersten bestätigten Erkrankung im Hochsauerlandkreis in den sogenannten Sozialen Medien und auch persönlich umgegangen wird: "Ich kann nicht verstehen, dass Menschen in dem Ort und sogar darüber hinaus die Familie so diffamieren und bei einer solchen Schmutzkampagne mitmachen, die eigentlich Respekt für ihr besonnenes Handeln verdient. Sonst hätte es weit mehr Kontaktpersonen und damit wohl auch Infizierte gegeben. Mich hat die Erkrankung selbst getroffen und mir haben die Menschen gute Besserung gewünscht. Genau dies sollten wir allen Betroffenen wünschen. Jeder von uns kann morgen schon der nächste Erkrankte sein. Über die Familie werden Geschichten erzählt, die nicht wahr sind. Die Tochter wird beschimpft. Weitere Verwandte, die noch nicht einmal Kontaktpersonen sind, werden gemieden und erleiden finanzielle Verluste. An dieser Stelle frage ich mich: Sollten wir als Gesellschaft in dieser Situation nicht zusammenhalten?! Gerade jetzt könnten wir alle zeigen, was Gemeinschaft, Hilfsbereitschaft und eben Zusammenhalt bedeuten. Denken Sie bitte darüber nach!"

Bigger Ehrenamtliche helfen!Einsatz zeigen für alle die, die Hilfe benötigen: Bigger Ehrenamtliche organisieren im Sinne der Nachbarschaftshilfe einen Einkaufsdienst. Die Infektionswelle durch das Coronavirus schränken das öffentliche Leben weiter ein. Gerade für ältere und vorerkrankte Menschen wird es schwierig und gefährlicher ihre Besorgungen zu erledigen. Inspiriert von ähnlichen Projekten haben sich die Kolpingjugend, die Messdiener und die Kolpingsfamilie Bigge dazu entschlossen, in Form von Einkaufsdiensten gefährdeten Menschen Hilfe zu leisten.

logo hsk 150 nErstmals muss der Hochsauerlandkreis vermelden, dass vier Covid-Erkrankte stationär behandelt werden. Drei befinden sich im Marienhospital des Klinikums Hochsauerland und eine im Fachkrankenhaus Kloster Grafschaft. Insgesamt gibt es aktuell 82 Erkrankte und zwölf begründete Verdachtsfälle.

❗❗Über land.nrw tickert gerade herein: Einzelhandel wird ab Mittwoch geschlossen. Ausnahmen: u.a. Lebensmittel, Apotheken, Banken. Siehe Grafik der Landesregierung.

20200317 224248