Bigge onLine

hsk logo 2020kDer HSK informiert, dass ohne Termin ist kein Publikumsverkehr in den Kreishäusern möglich sein wird. Ab sofort (Dienstag, 24. März 2020) sollen die Mitarbeiter des Hochsauerlandkreises ausschließlich per Telefon oder Mail kontaktiert werden. Es wird in einigen Bereichen ein Schichtsystem innerhalb der Verwaltung eingeführt, um die Leistungsfähigkeit sicherzustellen. Die Erreichbarkeit per Telefon und Mail ist in allen Dienststellen gegeben. Hier sind die Regelungen für die Kfz-Zulassung, die Führerscheinstellen und die Ausländerbehörde:

Infografik des Landes NRW am 22. März 2020Eine Ausgangssperre wird es in Nordrhein-Westfalen derzeit nicht geben. Ministerpräsident Armin Laschet informierte nach der Abstimmung der Ministerpräsidenten mit Bundeskanzlerin Angela Merkel in einem Pressebriefing über das sogenannte "Kontaktverbot", welches Ansammlungen von mehr als zwei Personen verbieten soll (ausgenommen Familien). Demnach müssen auch Dienstleister mit engem Kundenkontakt, wie bspw. Friseure schließen. In anderen Arbeitsbereichen, wie bspw. Werken gäbe es keine pauschale Regelung. Hier seien die Arbeitgeber gefordert, geeignete Schutzmaßnahmen zu treffen.


Die genaue
Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus
könnt ihr
HIER HERUNTERLADEN.

Eine Sammlung der Informationen der letzten Zeit findet ihr auf der entsprechenden
Homepage des Landes Nordrhein-Westfalen:
https://www.land.nrw/corona.

Kurz und kompakt geben euch die weiteren folgenden Infografiken einen ersten Überblick:

hsk logo 2020kDie Verwaltung des Hochsauerlandkreises wird wegen der neuen landesweiten Vorgaben am Montag, 23. März 2020, für den Publikumsverkehr komplett geschlossen. Die Schließung betrifft die gesamte Verwaltung mit den Kreishäusern Meschede, Arnsberg und Brilon. Dazu gehören auch die Führerscheinstellen, die Zulassungsstellen sowie die Ausländerbehörde. Diese Entscheidung hat der Krisenstab vor Kurzem (18:30 Uhr) getroffen. Auch alle bereits vereinbarten Termine fallen aus! Telefonisch oder per E-Mail sind die Mitarbeiter weiterhin erreichbar.

Im letzten Jahr von den Jungschützen hoch gestapelt, wird es das in diesem Jahr nicht geben: Auch in Bigge kann das Osterfeuer natürlich aufgrund von "du weißt schon was" nicht stattfinden. Foto: JungschützenIm letzten Jahr von den Jungschützen schön hoch gestapelt, wird es das in diesem Jahr nicht geben: Auch in Bigge kann das Osterfeuer natürlich aufgrund von "du weißt schon was" nicht stattfinden. Die Schützenbruderschaft hat das Osterfeuer, wie auch behördlich gefordert, abgesagt. Aber vielleicht seid ihr bei der Aktion "Beten verbindet" dabei, stellt jeden Abend um 19:00 Uhr eine Kerze auf die Fensterbank und sprecht ein Gebet, wie es Pfarrer Steilmann in seinem Grußwort vorgeschlagen hat.